Die Fährte des Herrn Laberdan

Cover A. Philippa Pearce (Text)
Edward Ardizzone (Illustration)
Ursula Bruns (Übersetzung)
Die Fährte des Herrn Laberdan
Die Geschichte einer merkwürdigen Schatzsuche
Verlag Herder, 1958
DM 8,80
264 Seiten
Originalsprache: Englisch

Auswahlliste 1959, Kategorie: Kinderbuch
Schlagworte: Schatzsuche

Jurybegründung
Ein neuer, spannender Beitrag zum Thema „Schatzsuche“, in dem Adam und David einen 400 Jahre lang verborgenen Schatz aufspüren. Dumm sind die beiden Freunde bestimmt nicht, aber es gehört schon sehr knifflige Denkarbeit und Zähigkeit dazu, um die merkwürdigen Verse (Fährte) eines Urahnen zu enträtseln. Doch die Ausdauer der Jungen wird durch ein gutes Ende belohnt: sie kommen dem Geheimnis auf die Spur, anders, ganz anders als sie dachten. Und Adam, den die Sorge bedrückt hat, seine Heimat zu verlieren, kann das alte Stammhaus der Laberdan vor dem Verkauf retten.

zurück zur Titelliste