Malka Mai

Cover Mirjam Pressler (Text)
Malka Mai
Beltz & Gelberg, 2001
ISBN: 978-440780879-7
€ 14,90 (D)
323 Seiten
Originalsprache: Deutsch
Ab 12

Nominierung 2002, Kategorie: Jugendbuch
Schlagworte: Flucht, Holocaust, Judenverfolgung, Krieg <1939-1945>, Mädchen, Mutter

Jurybegründung
Im September 1943 beginnen die Deutschen im besetzten Polen auch an der ungarischen Grenze mit der Deportation der jüdischen Bevölkerung. Die Ärztin Hanna Mai versucht mit ihren Töchtern nach Ungarn zu fliehen, muss aber schon bald die 8-jährige Malka krank bei einem ungarischen Bauern zurücklassen. Malka wird nach kurzer Zeit alleine ausgesetzt, kehrt nach Polen zurück, irrt durch verschiedene polnische Ghettos und muss dort immer wieder miterleben, wie alle ihr vertrauten Menschen deportiert werden. Hanna Mai versucht ihre Tochter wiederzufinden, Malka aber verdrängt die Mutter zunehmend aus ihrem Bewusstsein. Mirjam Pressler erzählt auf ebenso kunstvolle wie einzigartige Weise vom fortschreitenden Identitätsverlust eines Kindes, das auf die Schrecken der Verfolgung nur mit Vergessen reagieren kann. Dass die psychischen Folgen der Schoah gerade für die betroffenen Kinder oftmals nicht weniger schlimm waren als die äußeren Ereignisse, wird in Mirjam Presslers Romam "Malka Mai" eindrucksvoll dargestellt.

AUTORIN
Mirjam Pressler
  Mirjam Pressler,
1940 in Darmstadt geboren, wurde als Autorin und Übersetzerin vielfach ausgezeichnet. U.a. erhielt sie 1994 den Sonderpreis Übersetzung des Deutschen Jugendliteraturpreises sowie 2010 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr kinderliterarisches Gesamtwerk.

© Foto: Karen Seggelke/Beltz&Gelberg

 

Aktuell lieferbare Ausgabe

Malka Mai   ISBN: 978-3-407-78594-7
zurück zur Titelliste