Die Nacht als Mats nicht heimkam

Cover Martha Heesen (Text)
Rolf Erdorf (Übersetzung)
Die Nacht als Mats nicht heimkam
Sauerländer Verlag, 2005
ISBN: 9783794180370
115 Seiten
Originalsprache: Niederländisch
Ab 12

Nominierung 2006, Kategorie: Jugendbuch
Schlagworte: Bruder, Familie, Tod, Trauer, Verantwortung

Jurybegründung

Mats stromert stundenlang bei Regen über den Strand, redet mit den Krähen oder sitzt auf dem Hausdach und zeichnet. Nur die Mutter scheint ihn zu verstehen, aber wenn er wieder einmal verschwunden ist, dann ist es Peet, der 15-jährige Bruder und Ich-Erzähler, der ihn suchen muss, dem die Eltern die Verantwortung aufbürden.
Nach dem Unfalltod der Mutter hat Peet sich nicht nur um Mats zu kümmern, sondern auch um seinen gebrochenen Vater. Doch als Mats eines Nachts nicht heimkommt, steigt Peet aus der Verantwortung aus; sie ist ihm zu schwer geworden. Endlich lässt er seine Trauer zu und zwingt Vater und Bruder zu einem neuen Miteinander. Am Ende sehen wir ihn mit dem Rücken zur Hauswand sitzend, offen für die Welt, für einen neuen Anfang.
Martha Heesen entwirft ein emotional überzeugendes Bild einer empfindlich gestörten Rest-Familie. Glaubwürdig und psychologisch tief ausgeleuchtet sind die Figuren. Rolf Erdorfs Übersetzung bietet ein sprachliches Leseerlebnis.
 



AUTORIN
Martha Heesen
  Martha Heesen,
1948 geboren, studierte Niederländisch und arbeitete als Übersetzerin. 1993 erschien ihr erstes Buch. Heute zählt sie zu den bedeutendsten niederländischen Jugendbuchautorinnen. Ihre Bücher wurden bereits vielfach ausgezeichnet.


© Foto: Patmos Verlagshaus

ÜBERSETZER
Rolf Erdorf
  Rolf Erdorf,
1956 geboren, studierte Germanistik und Niederländische Philologie. Heute arbeitet er hauptberuflich als Übersetzer aus dem Niederländischen. 2006 und 2016 wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

© Foto: Dieter Dedecker

zurück zur Titelliste