Vorwort der Preisstifterin

Bundesministerin Manuela Schwesig
© Bundesregierung/Denzel

Der Deutsche Jugendliteraturpreis prämiert seit sechzig Jahren jedes Jahr herausragende Kinder- und Jugendbücher. Damit gibt der Preis Kindern, Jugendlichen und Eltern Orientierung im Bücherdschungel. Er zeigt, welche gute Literatur die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen stärkt. Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag!

An der Auswahl der nominierten Bücher beteiligen sich auch junge Leserinnen und Leser. Die Jugendjury hat sich in diesem Jahr ganz besonders für politische Geschichten interessiert. Drei ihrer sechs Favoriten erzählen von Krieg, Gewalt und Fluchterfahrungen – nicht nur in Europa. Von Politikverdrossenheit keine Spur.

Aktuell und von literarischer Relevanz – so präsentiert sich der Deutsche Jugendliteraturpreis auch in seinem Jubiläumsjahr. Seit 1956 ist der Deutsche Jugendliteraturpreis ein unabhängiges Gütesiegel für herausragende Kinder- und Jugendbücher. Ich danke dem Arbeitskreis für Jugendliteratur, dass er diesen Staatspreis seit Jahrzehnten zuverlässig und professionell im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausrichtet. Den ehrenamtlichen Juroren danke ich für ihren Mut und ihre Unabhängigkeit.

Tauchen Sie also ein in die aktuelle Nominierungsliste, lesen Sie! Entdecken Sie, welch geheimnisvolle Welten, welche phantastischen Wesen und welche überraschenden Wahrheiten zwischen zwei Buchdeckel passen! Die Nominierungsliste des Deutschen Jugendliteraturpreises garantiert große Entdeckungen – verlässlich seit sechs Jahrzehnten!

Manuela Schwesig
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Stifterin des Deutschen Jugendliteraturpreises