Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Cover Boy Lornsen (Text)
Franz Josef Tripp (Illustration)
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
Thienemann Verlag, 1967
DM 10,80
256 Seiten

Auswahlliste 1968, Kategorie: Kinderbuch
Schlagworte: Abenteuer, Reise, Roboter

Jurybegründung
Der pfiffige Tobias Findteisen, genannt Tobbi, besucht die dritte Volksschulklasse und verbringt die Sommerferien bei seiner verständnisvollen Tante Paula auf dem Lande. Er hat gerade wieder eine tolle Erfindung gemacht, das Fliewatüüt, mit dem man sowohl schwimmen als auch fliegen und fahren kann. Die mit Himbeersaft angetriebene Wundermaschine braucht nun nur noch gebaut zu werden. Und für Robbi, einem richtigen kleinen Roboter aus der dritten Robotklasse, ist das keine besondere Schwierigkeit. Wie nun Robbi und Tobbi in einer abenteuerlichen Reise um die halbe Welt die besonders kniffligen Roboter-Prüfungsaufgaben lösen, das ist ein Spaß von ganz besonderer Art, nicht nur für die kleinen Techniker von acht Jahren.

AUTOR
Boy Lornsen
  Boy Lornsen,
1922 als Sohn eines Kapitäns auf Sylt geboren, war ein deutscher Kinderbuchautor. Nach Abitur, Kriegsdienst und Kunststudium war er als Steinbildhauermeister, seit 1967 als freier Schriftsteller tätig. Er schrieb Kinder- und Jugendbücher, Gedichte, Erzählungen, einen Roman und Beiträge für Rundfunk und Fernsehen. Boy Lornsen starb 1995.

 

Aktuell lieferbare Ausgabe

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt   ISBN: 978-3-423-71271-2
zurück zur Titelliste