...und viele Grüße von Wancho

Miep Diekmann (Text)
Jenny Dalenoord (Illustration)
Wilhelm Niemeyer (Übersetzung)
...und viele Grüße von Wancho
Westermann Verlag, 1963
253 Seiten
Originalsprache: Holl.

Preisträger 1964, Kategorie: Jugendbuch
Schlagworte: Hafen, Lebenskünstler, Männl. Protagonist

Jurybegründung
Wancho ist ein Lebenskünstler, mit einem gütigen Herzen und klugem Verstand begabt. Auf einer Kiste am Hafen sitzend verbringt er seine Tage, schreibt Briefe für alle, die das weniger gut können als er, und wird dadurch zum uneigennützigen Patron vieler Schicksale. - Manch beherzigenswerte Lebensweisheit steckt in diesem heiteren, lebensvollen und zugleich nachdenklichen Buch.

zurück zur Titelliste