Feuerschlucker

Cover David Almond (Text)
Herbert und Ulli Günther (Übersetzung)
Feuerschlucker
Carl Hanser Verlag, 2005
201 Seiten
Originalsprache: Englisch
Ab 12

Nominierung 2006, Kategorie: Jugendbuch
Schlagworte: Adoleszenz, Eltern, Geschichte <1960-1970>, Krieg, Schule

Jurybegründung

Die Familie, die Freunde, sein erstes Jahr in der höheren Schule – das ist die kleine Welt des 13-jährigen Bobby. Es ist ein seltsamer und beängstigender Sommer in dem heruntergekommenen englischen Küstenort. Die Krankheit des Vaters erfüllt den Jungen mit Sorge, die Brutalität eines Lehrers erbost ihn, und über allem lastet – wir schreiben 1962, das Jahr der Kubakrise – die Angst vor einem dritten Weltkrieg. Das Beunruhigende, Verstörende der Zeit ist verkörpert in dem sonderbaren Feuerschlucker, dem Bobby auf dem Markt begegnet, einem Veteranen, der, über den Krieg irre geworden, ständig in Angst und Schrecken lebt.
Der Abschied von der Kindheit konfrontiert den reflektierenden Ich-Erzähler mit ganz neuen Gefühlswelten, die seinen Blick auf das Leben, auf seine Eltern und Freunde verändern. David Almond erzählt davon ruhig, doch spannungsgeladen in einer poetisch dichten, von Ulli und Herbert Günther feinfühlig übertragenen Sprache, modulierend, expressiv, verzögernd.
 



AUTOR
David Almond
  David Almond,

1953 in Newcastle/England geboren, arbeitete einige Zeit als Lehrer, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er wurde u.a. 2010 mit dem Hans Christian Andersen-Preis ausgezeichnet.


© Foto: Sarah Jane Palmer

ÜBERSETZER
Herbert und Ulli Günther
  Herbert und Ulli Günther,
haben sich auf der Buchhändlerschule in Frankfurt kennengelernt. Herbert Günther hat u.a. als Buchhändler, Lektor und Schriftsteller gearbeitet, Ulli Günther als Buchhändlerin. Seit 1988 übersetzen sie gemeinsam aus dem Englischen. Sie sind seit 1972 verheiratet und haben einen Sohn.


© Foto: Privat

 

Aktuell lieferbare Ausgabe

Feuerschlucker   ISBN: 9783423623155
zurück zur Titelliste