Kritikerjury

Die Kritikerjury wird vom Vorstand des Arbeitskreises für Jugendliteratur für die Dauer von zwei Jahren gewählt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen. Die Jurymitglieder können maximal zwei Amtszeiten hintereinander absolvieren.
 
Die Jury besteht aus neun Personen: der/dem Vorsitzenden und acht Juroren, von denen je zwei Fachleute der Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch sind. In drei über das Jahr verteilten Jurysitzungen werden die ausgewählten Titel gesichtet, die Nominierungen bestimmt und die Siegertitel gewählt. Alle Mitglieder der Jury haben gleiches Stimmrecht für alle Sparten. Die Ergebnisse der Wahl unterliegen bis zur Bekanntgabe bei der Preisverleihung im Rahmen der Frankfurter Buchmesse absoluter Geheimhaltung.
 
 
Vorsitz
 
 
 
Apl. Prof. Dr. Gina Weinkauff befasst sich als Literaturdidaktikerin und
-wissenschaftlerin schon seit vielen Jahren in Forschung und Lehre mit Kinder- und Jugendliteratur. Sie ist Dozentin am Institut für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sowie Mitglied der Jury zu den Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien.
 
 
Spartenjuroren Bilderbuch
 
 
Antje Ehmann, Literaturwissenschaftlerin M.A., studierte am Institut für Jugendbuchforschung in Frankfurt am Main und ist seit 1999 als freie Journalistin und Referentin im Bereich Bilder- und Kinderbuch tätig.
 
 Felix Giesa
 
Felix Giesa studierte Deutsch, evangelische Religion und Mathematik und ist seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung (ALEKI) der Universität zu Köln. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen insbesondere Comic und Bilderbuch. Er promoviert zum zeitgenössischen deutschen Comic. Seit 2008 ist er ständiger Mitarbeiter der „Les(e)bar. Internet-Rezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur“. Für das Online-Feuilleton „satt.org“ betreut er das Comic-Ressort.
 
 
 
Spartenjurorinnen Kinderbuch
 
 Prof. Dr. Ute Dettmar  
Apl. Prof. Dr. Ute Dettmar ist an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg tätig. Sie studierte Germanistik und Hispanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kinder- und Jugendliteratur und -medien vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart sowie Geschichte, Ästhetik und Kritik der Populärkultur.
 
   
Dr. Ines Galling studierte u. a. Skandinavistik und Germanistik in Kiel, Oslo und Bergen. Seit 2008 arbeitet sie als Lektorin für deutschsprachige und skandinavische Kinder- und Jugendliteratur in der Internationalen Jugendbibliothek in München. Sie konzipiert und betreut Veranstaltungen, kümmert sich um den Bestandsaufbau und schreibt Artikel und Rezensionen für Fachzeitschriften und Empfehlungskataloge.
 
 
Spartenjurorinnen Jugendbuch
 
 
 
Ulrike Erb-May studierte Germanistik, Theater-, Film-, Fernseh-wissenschaft und Politologie. Sie arbeitete als Verlagsmitarbeiterin, Buchhandelsangestellte, Lektorin und Erwachsenenbildnerin im Elementarbereich, bevor sie vor über 20 Jahren als freie Referentin zur Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur NRW e.V. kam. Seit März 2007 ist sie Geschäftsführerin der LAG Jugend und Literatur im Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW. Darüber hinaus unterrichtet sie an der Fachschule für Sozialwesen in Prüm Kinder- und Jugendliteratur (Erzieherausbildung) und ist Lese- und Literaturpädagogin (BVL). 
 
Miriam G. Möllers 
 
 
Miriam G. Möllers ist Kulturhistorikerin und Germanistin. Von 2002 bis 2008 war sie Programmverantwortliche der Sparte „Internationale Kinder- und Jugendliteratur" und stellvertretende Leiterin des internationalen literaturfestivals berlin. Seit 2009 arbeitet sie von ihrem Berliner Büro aus als Programm- und Veranstaltungsmanagerin für Kinder- und Jugendliteraturprojekte (u.a. als Projektleiterin des Deutschen Kinderhörbuchpreises BEO) und ist seit August 2012 zudem als Referentin im „Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der BRD“ (KMK) tätig. An der Humboldt-Universität zu Berlin unterrichtet sie Public Relations und Eventmanagement.
 
© Doris Poklekowski
 
 
 
Spartenjurorinnen Sachbuch
 
   
Susanne Brandt studierte Bibliothekswesen in Hamburg und Stuttgart sowie Kulturwissenschaften an der Fernuniversität Hagen. Als Bibliothekarin und Rhythmikpädagogin (BWR) war sie viele Jahre in öffentlichen Bibliotheken wie auch als Referentin bei Fortbildungen im Bereich aktive Medienvermittlung für den Vor- und Grundschulbereich tätig, daneben Mitglied in der Expertengruppe Kinder- und Jugendbibliotheken des Deutschen Bibliotheksverbandes,  Rezensentin für Kinder-Musiktonträger bei „Töne für Kinder“ sowie in verschiedenen Projekten engagiert. Seit 2011 ist sie als Lektorin bei der Büchereizentrale Schleswig-Holstein u.a. für den Bereich Kindersachliteratur zuständig.
 
 
 
Ute Hentschel, Literaturwissenschaftlerin und Buchhändlerin mit eigener Buchhandlung in Burscheid/Rheinland, ist seit vielen Jahren als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung für Buchhandel und Bibliothek tätig, u.a. für den Börsenverein des Deutschen Buchhandels.