Die Sprache des Wassers

Cover Sarah Crossan (Text)
Cordula Setsman (Übersetzung)
Die Sprache des Wassers
Aus dem Englischen von Cordula Setsman
mixtvision Verlag
ISBN: 978-3-939435-84-6
€ 13,90 (D), € 14,30 (A), sFr 29,80
232 Seiten
Ab 13

Nominierung 2014, Kategorie: Jugendbuch

Jurybegründung

 

Die Erfahrung des Fremdseins in der Sprache bildet einen thematischen Kernbereich der Migrationsliteratur. In ihrem die Ankunft des polnischen Mädchens Kasienka in London schildernden Text hat Sarah Crossan dafür die Form eines – reimlosen und in freien Rhythmen gestalteten – Versromans gewählt. Die Schreibung in Versen verlangsamt die Lektüre und gestaltet das vorsichtig tastende Formulieren einer eigentlich hoch eloquenten Ich-Erzählerin in einer ihr noch unvertrauten Sprache nach. Im Original ist die ästhetische Funktion der Versschreibung komplexer als in der Übersetzung – es gibt zahlreiche klangliche und rhythmische Stilmittel und die Sprache ist in verschiedener Hinsicht bildhafter.
Bleibt die knappe und immer noch atmosphärisch dichte, authentisch wirkende Darstellung von Kasienkas Fremdheitserfahrungen, vom Mobbing in der Schulklasse, der Trennung ihrer Eltern, der Behauptung gegenüber der Mutter und ihrer ersten Liebe. Ein bestechend stilles und zugleich sehr emotionales Buch.
 
weiter Download Praxiskonzepte

 



AUTORIN
Sarah Crossan
  Sarah Crossan,

geboren 1981 in Dublin/Irland, studierte Philosophie und Literatur und machte eine Ausbildung zur Lehrerin für Englisch und Theater. Sie arbeitet heute als freie Autorin.


© Foto: privat

ÜBERSETZERIN
Cordula Setsman
  Cordula Setsman,

geboren 1975 in Niedersachsen, studierte Anglistik, Skandinavistik und Germanistik in Erlangen. Sie hat fast zehn Jahre im Lektorat verschiedener Kinder- und Jugendbuchverlage gearbeitet. Heute ist sie als freie Übersetzerin, Lektorin und Autorin tätig.


© Foto: Margit Hofmann

zurück zur Titelliste