Sonderpreisjury

Die Sonderpreisjury wird vom Vorstand des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. für ein Jahr gewählt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen. 
   
Der Sonderpreis wird seit 1991 im jährlichen Wechsel an deutsche Autoren, Illustratoren oder Übersetzer vergeben. Bisher mit dem Preis ausgezeichnet wurden:
Ursula Wölfel (1991, Autor), Josef Guggenmos (1993, Lyrik), Mirjam Pressler (1994, Übersetzung), Klaus Ensikat (1995, Illustration), Paul Maar (1996, Autor), Binette Schroeder (1997, Illustration), Peter Hacks (1998, Autor), Birgitta Kicherer (1999, Übersetzung), Nikolaus Heidelbach (2000, Illustration), Peter Härtling (2001, Autor), Cornelia Krutz-Arnold (2002, Übersetzung), Wolf Erlbruch (2003, Illustration), Benno Pludra (2004, Autor), Harry Rowohlt (2005, Übersetzung), Rotraut Susanne Berner (2006, Illustration), Kirsten Boie (2007, Autor), Gabriele Haefs (2008, Übersetzung), Jutta Bauer (2009, Illustration), Mirjam Pressler (2010, Autor) und Tobias Scheffel (2011, Übersetzung)
 
In diesem Jahr wurde der Sonderpreis für das Gesamtwerk Illustration an Norman Junge vergeben.
 
 
   
Prof. Dr. Anja Ballis (Juryvorsitz) studierte Deutsch, Geschichte und Sozialkunde für das höhere Lehramt. Im Anschluss an ihr Studium promovierte sie an der LMU München über ein literaturhistorisches Thema, ehe sie als Gymnasiallehrerin arbeitete. 2008 habilitierte sie sich an der Universität Augsburg und ist seitdem als Professorin für Literarisches Lernen an der Pädagogischen Hochschule Weingarten tätig. Dort betreut sie eine Bilderbuchsammlung und befasst sich in Lehre und Forschung mit der Vermittlung von Kinder- und Jugendliteratur unter besonderer Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit.
 
 
 

Katja Eder studierte Literatur-, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Sie ist seit 1994 in der Leseförderung tätig, leitet Literaturprojekte und Fortbildungen und arbeitet als Schulbuchautorin und freie Redakteurin. Als Bilderbuch-Expertin lehrt sie seit 2011 zunehmend auch in der Erzieherausbildung. Von 2001 bis 2002 war sie Mitglied der Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises in der Sparte Bilderbuch.

 
 
Barbara Sengelhoff studierte Kunst und Deutsch an der Pädagogischen Hochschule in Köln. Seit 1970 arbeitet sie als Grundschullehrerin mit dem Schwerpunkt im Bereich der ästhetischen Erziehung und Lese(r)föderung; seit 1998 ist sie als Schulleiterin tätig. Sie ist Herausgeberin und Autorin von Arbeitsmaterialien für den Deutschunterricht, verfasst Beiträge für pädagogische Fachzeitschriften und rezensiert Bilder- und Kinderbücher.