Sonderpreisjury

Die Sonderpreisjury wird vom Vorstand des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. für ein Jahr gewählt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen.
 
Der Sonderpreis wird seit 1991 im jährlichen Wechsel an deutsche Autoren, Illustratoren oder Übersetzer vergeben. Bisher mit dem Preis ausgezeichnet wurden:
Ursula Wölfel (1991, Autor), Josef Guggenmos (1993, Lyrik), Mirjam Pressler (1994, Übersetzung), Klaus Ensikat (1995, Illustration), Paul Maar (1996, Autor), Binette Schroeder (1997, Illustration), Peter Hacks (1998, Autor), Birgitta Kicherer (1999, Übersetzung), Nikolaus Heidelbach (2000, Illustration), Peter Härtling (2001, Autor), Cornelia Krutz-Arnold (2002, Übersetzung), Wolf Erlbruch (2003, Illustration), Benno Pludra (2004, Autor), Harry Rowohlt (2005, Übersetzung), Rotraut Susanne Berner (2006, Illustration), Kirsten Boie (2007, Autor), Gabriele Haefs (2008, Übersetzung), Jutta Bauer (2009, Illustration), Mirjam Pressler (2010, Autor) und Tobias Scheffel (2011, Übersetzung)
 
 
Vorsitz
 
Dr. Svenja Blume
 
Dr. Svenja Blume studierte Skandinavistik, Germanistik und Romanistik und promovierte 2003 über die Neustrukturierung des Jugendliteraturbegriffs in der literarischen Postmoderne. Anschließend war sie an der Universität Freiburg in einem DFG-Forschungsprojekt über die Ästhetik des Cross-Writings in der skandinavischen und deutschen Literatur tätig. Heute arbeitet sie als Lehrerin für Deutsch und Französisch an einem Regensburger Gymnasium und ist Lehrbeauftragte des Instituts für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Regensburg.
 
 
Walter Mirbeth
Walter Mirbeth studierte evangelische Theologie und Erziehungswissenschaft. Heute ist er Lehrer an einer bayerischen Mittelschule und Lesebeauftragter im Unterallgäu, Mitglied der schwedischen und finnischen Kinderbuchinstitute, Organisator für Buchwochen, Autorenlesungen und Illustrationsausstellungen und Vorstandsmitglied des Fördervereins der Internationalen Jugendbibliothek (IJB) in München. Von 2005 bis 2008 war er Mitglied der Kritikerjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Jugendbuch.
 
Martina Seifert

Martina Seifert hat ein Lehramtsstudium der Germanistik und Anglistik/Amerikanistik sowie ein Zusatzstudium Deutsch als Fremdsprache an der Universität Leipzig absolviert. Von 2005 bis 2010 war sie als Lektorin des DAAD an der Queen’s University Belfast tätig. Der Schwerpunkt ihrer Forschung liegt seit vielen Jahren im Bereich der kinderliterarischen Komparatistik, insbesondere der kinderliterarischen Kontakt- und Transferforschung und der Imagologie. Sie ist Vorstandsmitglied der Irish Society for the Study of Children’s Literature (ISSCL) und Mitglied des akademischen Beirats der Zeitschrift Children’s Literature in Education.