Vorwort der Preisstifterin

Entgegen aller Unkenrufe: Die Buchproduktion für Kinder und Jugendliche wächst kontinuierlich. Rund 7.000 Erstauflagen von Kinder- und Jugendbüchern erscheinen zwischenzeitlich jedes Jahr. Dabei ist ein deutlicher Trend zu verzeichnen: Der Buchmarkt setzt verstärkt auf Unterhaltung. Jugendbücher bedienen sich vielfach zeitlos phantastischer oder mittelalterlich anmutender Szenarien. Kindliche Entwicklungsprobleme werden im Gewand traditioneller Piraten-, Prinzessinnen-, Zauberer-, Hexen- oder Drachengeschichten dargestellt.

Und es gibt auch andere, herausragende Bücher für junge Leserinnen und Leser. Sie sind dramaturgisch und sprachlich sorgfältig geschrieben, verzichten auf Klischees und nehmen Kinder ernst. Die Kritiker- und die Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises haben in einem aufwändigen Verfahren die Jahresproduktion 2008 gesichtet, bewertet und gefiltert. Herausgekommen ist ein Destillat mit 29 empfehlenswerten Titeln.
 
Diese Bücher finden Sie im vorliegenden Katalog versammelt. Sie zeugen von Mut zur Nische, der Qualitätvolles und Bewährtes um Eigensinniges ergänzt. In ihnen entfaltet sich ein Reichtum anspruchsvoller, aber kind- bzw. jugendgerechter literarischer Erzählkunst und visueller Gestaltungsmöglichkeiten.
 
Ich freue mich, Ihnen mit der zusammengestellten Auswahl zeigen zu können, über welch großes Potenzial der deutschsprachige Kinderbuchmarkt verfügt.
 
Ursula von der Leyen
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Stifterin des Deutschen Jugendliteraturpreises