Der Junge im gestreiften Pyjama

Cover John Boyne (Text)
Brigitte Jakobeit (Übersetzung)
Der Junge im gestreiften Pyjama
Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit
Fischer Schatzinsel
ISBN: 978-3-596-85228-4
€ 13,90 (D), € 14,30 (A), sFr 25,60
Ab 13

Nominierung 2008, Kategorie: Preis der Jugendjury

Jurybegründung
Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wird der Vater des neunjährigen Bruno befördert und die ganze Familie muss von Berlin an einen Ort namens "Aus-Wisch" umziehen. Die Ankunft in dem neuen Zuhause ist für Bruno furchtbar: Hinter dem hässlichen Haus erstreckt sich ein langer Stacheldrahtzaun, hinter dem er Menschen sieht. Das alles gibt ihm Rätsel auf. Eines Tages lernt er bei einem verbotenen Ausflug den gleichaltrigen Schmuel kennen, der auf der anderen Seite des Zaunes lebt. Er freundet sich mit ihm an, aber kann diese Freundschaft gut enden?
John Boyne ist ein ergreifender und tiefgründiger Roman über den Holocaust gelungen. Aus der arglosen Perspektive des kleinen Bruno erzählt er die schrecklichen Geschehnisse auf eine märchenhaft schöne und doch unterbewusst sehr traurige Weise, die den Leser tief bewegt. Ein beeindruckendes Buch, das nachhaltig in Erinnerung bleibt und innerlich aufwühlt.

AUTOR
John Boyne
  John Boyne,

1971 in Dublin geboren, studierte englische Literatur und Kreatives Schreiben in Dublin und Norwich/Irland. Er ist der Autor von vierzehn Romanen, darunter "Der Junge im gestreiften Pyjama". John Boynes Romane wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.


© Foto: Richard Gilligan

ÜBERSETZERIN
Brigitte Jakobeit
  Brigitte Jakobeit,
Jahrgang 1955, studierte Anglistik und Romanistik, Germanistik und Biologie. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin und Redakteurin. Seit 1989 übersetzt sie Literatur aus dem Englischen. Sie wurde 2008 gleich doppelt mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.


© Foto: privat

zurück zur Titelliste